1928, Friedrich Hollaender – Gesetzt den Fall


Friedrich Hollaender [Frederick Hollander], 1928. «Gesetzt den Fall» («Metti il caso»)

 

Traduzione dal tedesco per il LesWiki di Alessandra Musio

Qui una clip audio cantata da Ute Lemper http://www.frederickhollandermusic.com/?p=audioclips&search=abc&find=G&x=abc&start=0&rows=4&cmd=findsong


 

Gesetzt den Fall,
kein Grund, sich drüber aufzuregen,
Gesetzt den Fall,
du bist um etwas Geld verlegen;
gesetzt den Fall,
daß dir so was noch nie passiert ist;
gesetzt den Fall,
daß du dabei etwas geniert bist;
gesetzt den Fall,
ein Finanzier läßt sich wo blicken;
gesetzt den Fall,
du weißt es nicht recht auszudrücken,
wenn dann der Mann
zwischen den Zeilen bißchen lesen kann,
blick ihn nur mit einem Auge an, hm, hm!

Sie wissen, was ich meine,
und ich weiß, was Sie meinen,
und ich weiß, daß Sie’s wissen,
und Sie wissen, daß ich’s weiß
Also sein wir diskret, also sein wir gescheit,
und verliern wir kein Wort mehr über die Angelegenheit.

Gesetzt den Fall,
daß sich zwei Frauen spinnefeind sind,
gesetzt den Fall,
daß sie es wegen einem Freund sind,
gesetzt den Fall,
der Freund betrügt sie alle beide,
gesetzt den Fall,
sie treffen sich in ihrem Leide,
gesetzt den Fall,
und trauern beide um den Schönen,
gesetzt den Fall,
die eine stiehlt der andern Tränen;
könnt’s da nicht sein,
wenn eine mit der andern so allein,
daß sie, wenn sie, falls sie eventuell,
hm, hm!

Sie wissen, was ich meine,
und ich weiß, was Sie meinen,
und ich weiß, daß Sie’s wissen,
und Sie wissen, daß ich’s weiß
Also sein wir diskret, also sein wir gescheit,
und verliern wir kein Wort mehr über die Angelegenheit.

 

Metti il caso,
non è nessun motivo per esserne inquietato,
Metti il caso,
di essere in difficoltà per un po’ di denaro,
metti il caso
che non ti era ancora mai capitato,
metti il caso,
che ne sei un po’ imbarazzato,
metti il caso
che compaia un finanziatore,
metti il caso
che tu cominci a fare giri di parole,
quando allora l’uomo
riesce a leggere un po’ tra le righe,
osservalo con un occhio solo, hm, hm!

Lei sa, che cosa io intendo,
e io so, che cosa Lei intenda,
e io so che Lei lo sa,
e Lui sa che io lo so.
E allora, siamo discreti, siamo seri,
e non sprechiamo più parole sulla faccenda.

Metti il caso
Che due donne siano tra loro irriducibili nemiche,
metti il caso,
che lo siano a causa di un amante,
metti il caso
che l’amante le tradisca tutt’e due,
metti il caso
che si incontrino nel proprio dolore,
metti il caso
che entrambe piangano sul bello,
metti il caso,
che una asciughi le lacrime all’altra;
non potrebbe essere
se una con l’altra, cosi sola,
che lei, se lei, in caso lei eventualmente,
hm, hm!

Lei sa che cosa intendo
e io so, che cosa Lei intenda,
e io so, che Lei lo sa,
e Lei sa che io lo so,
E allora, siamo discreti, siamo seri,
e non sprechiamo più parole sulla faccenda.


Potrebbero interessarti anche...

Lascia un commento